Wie man Weichteil- und Parodontaldefekte mit Hyaluronsäure behandelt

Dr. Sofia Aroca

ABSTRACT

Parodontale Defekte gehören zu den häufigsten Erkrankungen weltweit und beeinträchtigen die Patienten nicht nur aus ästhetischer Sicht, sondern auch in Bezug auf Essstörungen, Selbstvertrauen und führen manchmal zu erheblichen sozioökonomischen Schäden. Indem wir die Kliniker mit Effizienz und einer vorhersagbaren Technik bei der Zahnerhaltung unterstützen, tragen wir dazu bei, die Lebensqualität der Patienten wiederherzustellen oder zu erhalten.
Es ist bekannt, dass der chirurgische Ansatz zur Zahnerhaltung bei infraalveolären Defekten und Furkationen unvorhersehbar sein kann. Doch ein erfolgreiches Ergebnis besteht nicht allein in einem positiven ästhetischen Ergebnis, sondern auch in voll funktionsfähigen Zähnen für die nächsten Jahre. Ein gutes chirurgisches Protokoll in Kombination mit der Verwendung von vernetzter Hyaluronsäure kann dazu beitragen, die Vorhersagbarkeit solcher Behandlungen zu erhöhen.
In den 30 Minuten des Webinars werden wir die chirurgischen Schritte zur Behandlung von infraalveolären Defekten und Furkationen mit vernetzter Hyaluronsäure behandeln.
Die Sitzung wird dann für eine Frage- und Antwortrunde offen sein, um die Möglichkeiten zur Erhöhung der Vorhersagbarkeit einer solchen Behandlung bei gleichzeitiger Vereinfachung der Behandlungsprotokolle weiter zu untersuchen.